Megahart

Microsoft verkauft Betriebssysteme und Office-Produkte zu ihren Preisen. Das ist wohl das Recht jedes Herstellers. Jedoch sind die Produkte so gestaltet, dass der Support – und damit auch Sicherheit, Funktionsfähigkeit etc. – irgendwann eingestellt werden. Die jeweils nächste Produktversion wird dann zu neuen Preisen angeboten; ab MS 365 als Abo-Modell mit Abo-Gebühren.
Bei einem Auto würde es sich kein Konsument bieten lassen, wenn der Hersteller sagt, dass die Werkstätten den Wagen nur für zehn Jahre reparieren würden. Danach endet der Support und dann werden auch irgendwann die Bremsen versagen. Auch eine freie Werkstatt könne den Wagen dann nicht mehr reparieren, weil sie nicht sehen können, wie der Wagen funktioniert. Megahart weiterlesen

Der Rassist in uns

Der Film zeigt einen Selbstversuch, der zum ersten Mal von Jane Elliott 1968 an einer Schule in Iowa durchgeführt wurde. Sie entwickelte 1968 den bekannten „Blue Eyed Workshop“ und verfasste mehrere Drehbücher zu Dokumentarfilmen rund um die Themenbereiche Vorurteile und Rassismus. Die Lehrerin zeigte mit diesem Anti-Rassismus-Training wie es sich anfühlt zu einer diskriminierten Gruppe zu gehören.

Der Rassist in uns weiterlesen

Kurzfilm Zing – Wer oder was entscheidet, wann der Tod kommt?

Ein alter Griesgram sitzt an seinem Schreibtisch, der als mechanischer Apparat gestaltet ist bzw. als prämoderner Computer funktioniert. Eine Maschine führt dem Alten Bilder von Personen und Tieren zu, denen er dann mit einer winzigen Sense den Lebensfaden durchtrennt.

Kurzfilm Zing – Wer oder was entscheidet, wann der Tod kommt? weiterlesen

OER in der EKiR

Im September 2013 wurde der Diskussionsprozess um Open Educational Ressources in der Evangelischen Kirche im Rheinland eröffnet. Seitdem ging das Thema durch alle Abteilungen und Ausschüsse der Landeskirche. Ein Erklärtext erläutert in mit einem plastischen Beispiel, was eine Rechteübertragung an Mitarbeitende bedeutet. Dazu haben wir die folgende Handreichung erstellt: OER in der EKiR weiterlesen

Luther reframed

Bei der Suche, welche größeren Entdeckungen und Erfindungen zur Zeit Martin Luthers getätigt wurden fand ich, dass Vieles damit zu tun hat, dass die Menschen nicht mehr auf Sagen und Legenden hörten, sondern genau hinschauten, um selber zu sehen. In diesem Zusammenhang stolperte ich über einen Satz, den Martin seiner Frau zugeraunt haben soll: „Sage Meister Christianus, dass ich mein Tage schändlichere Brillen nicht gesehen habe, denn die mit seinem Briefe kommen. Ich kund nicht ein Stich dadurch sehen.Luther reframed weiterlesen

Bildung in der digitalen Welt – KMK beschäftigte sich mit der Digitalisierung

Im Dez. 2016 beschäftigten sich die Kultusminister der Länder mit der Digitalisierung und was diese für das Lehren und Lernen an Schulen und Hochschulen bedeutet. Entstanden ist ein Strategiepapier, das festhält, was andere schon geraume Zeit predigen…. Bildung in der digitalen Welt – KMK beschäftigte sich mit der Digitalisierung weiterlesen

Nicht nur in der Steinzeit – Wenn schlichte Gemüter auf andere treffen

Der kurze Animationsfilm „Stone Age“ spielt in einer fernen Zeit (und lässt sich doch nahtlos in die Gegenwart übertragen): Die Menschen wissen noch nicht, Feuer zu machen. Da wird ihnen das Feuer vom Himmel geschenkt (freilich unter Verlust eines Gruppenmitglieds). Sie spielen und probieren und haben Spaß. Erst Recht haben Sie Spaß, als jemand kommt und um Feuer bittet. Jede Menge Krempel schenken Sie ihm und der vermeintliche Trottel glaubt, damit könne man Feuer machen. Bis dann eines Tages der gleiche Himmel, der es gab, das Feuer auch wieder löscht. Die Spaßvögel wissen nicht wie es geht und schauen, was der nicht so trottelige Trottel gemacht hat aus dem Krempel. Da wissen die Spaßvögel nur eine Antwort: Nicht nur in der Steinzeit – Wenn schlichte Gemüter auf andere treffen weiterlesen