Ein sechstel mooc – Kleine Zwischenbilanz

Ich stelle fest, dass opco 2011 wirklich funktioniert und überall Fäden (Input, Diskussion, Stellungnahmen, Weiterführung) herumliegen, die aufgenommen werden wollen. Solche Offenheit tut gut und läßt mich die Idee des Connectivismus erleben, wo jedeR (s)eine eigene Perspektive auf die Themen lenkt, die ihn interessieren. Aber Konzentration tut Not, um mich nicht lesend, hörend, sinnierend oder diskutierend zu verlieren. Unter denen, die von den knapp 800 TNs (für mich) sichtbar wurden, gibt es weite Übereinstimmungen:

  • Das Lernen (aber auch das Lehren) wird/muss sich verändern wegen
    1. der Erkenntnisse der Neuropsychologie über die Vorgänge beim Lernen und
    2. der kommunikativen und kollaborativen Möglichkeiten der SoMe.
  • SoMe werden vollständig andere Lernmöglichkeiten eröffnen. Die Verantwortung des Lernenden für die Strukturierung des eigenen Lernweges wächst und der (Ex-) Lehrer wird zum Facilitator.
  • Informelles Lernen ist nachhaltiger als formale Lernprozesse. Die Beispiele in Form von Videos, Hörbeiträgen oder slideshares sind teilweise begeisternd, doch haftet ihnen mitunter auch das Geschmäckle an, dass die eigenen Formen die postulierten Ziele nicht erreichen (Don`t lecture me oder Enjoy social media).

Best practice Beispiele erinnern mich in der Form häufig an das, was wir vor zehn Jahren an der Tele-Akademie Freiburg studiert haben – jetzt lediglich aufgepeppt durch mediale Unterstützung.
Taktung, geschlossene Foren, Lernbegleitung, Lernpartnerschaften, Portfolios etc. setzen wir auf rpi-virtuell in der LFB schon lange und mit guten Erfahrungen ein.

Mir fällt auf, dass ich bisher schwerpunktmässig den Bereich der innerbetrieblichen Bildung wahrgenommen habe – erstaunlich, wie hoch dort die Investitionen sind, um Wissen und Erfahrung zu generieren, zu fixieren und weiterzugeben. Den Bereich Schule habe ich bisher kaum entdeckt, die wenigen Beispiele haben mich kaum überzeugt (doch herzerfrischend, ideenbringend und bodenständig: Martin Kurz, Facebook-Gruppen für den Unterricht).

Da bin ich gespannt, was die 3. Woche bringen wird: iPads, eBooks & Virtual Classrooms. Lerntechnologien

CC BY-SA 4.0 Ein sechstel mooc – Kleine Zwischenbilanz von Frank Wessel ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.