Archiv der Kategorie: OER

Wie wir mit Begeisterung das totalüberwachte Bildungssystem einführen werden.

Jöran Muuß-Merholz beamt sich ins Jahr 2025, schaut zurück auf die IT-Entwicklungen im Bildungsbereich und erzählt davon. Angenehm unaufgeregt aber atemberaubend. Dabei markiert er 2015 als Wendepunkt, weil sich in dieser Zeit die ersten Bildungseinrichtungen darauf einlassen, Devices und auch adaptive learning einzuführen. Im Folgenden beschreibt er dann in logischen Schritten einzelne Stationen, die zu dem führten, was im Titel angedeutet ist. Wie wir mit Begeisterung das totalüberwachte Bildungssystem einführen werden. weiterlesen

OER in der EKiR

Eine Einführung im Rahmen des Fachgesprächs der Evangelischen Akademie im Rheinland: Open Educational Resources. OER – Ein Thema für Kirche im digitalen Zeitalter am 17.03.2015 im Haus der Begegnung, Bonn / Bad Godesberg.

Der Kirchenvater Augustinus konnte von „Open Educational Ressources“ nichts wissen; aber im Jahr 397 formulierte er eine entscheidende Grundlage christlicher Lehre, wenn nicht der Wissenschafts-, Bildungs- und Kommunikationstheorie insgesamt: OER in der EKiR weiterlesen

OER und CC: Freibier am Speakers Corner?

Einer der alten „Glaubens-„Sätze der Free-Software-Foundation (FSF) heißt:

„Freie Software ist […] eine Frage der Freiheit, nicht des Preises. Um das Konzept zu verstehen, sollten man an frei wie in Redefreiheit denken, nicht wie in Freibier.“
(Quelle: http://www.gnu.org/philosophy/free-sw.html)

Dieser Satz macht ein Kriterium für OpenEducationalResources deutlich: Es geht um die Freiheit der (Weiter-) Nutzung eines Materials und nicht um den kostenfreien Erwerb oder der kostenfreien Erstellung eines Materials. Vermutlich ist das eine wichtige Unterscheidung für die Diskussion um OER die gegenwärtig in der EKiR. OER und CC: Freibier am Speakers Corner? weiterlesen

#OERde14 – Die Zukunft Freier Bildungsmaterialien – Wikimedia Deutschland

Am 12. und 13. September fand in Berlin das Barcamp mit Vorträgen #OERde14 – Die Zukunft Freier Bildungsmaterialien der Wikimedia Deutschland statt. Und ich war dabei 😉 Und es war großartig! Dank an die Macher und die Teilnehmenden!

Während der beiden Tage stellten sich für mich vier Themenbereiche heraus: #OERde14 – Die Zukunft Freier Bildungsmaterialien – Wikimedia Deutschland weiterlesen

OER und Qualität (mal wieder…)

Qualität hat ihren Preis – so hielt es Stuttgarter-Zeitung.de in einem Kommentar am 9. 4. 2013 fest. Es ging um die Online-Zweige renommierter Zeitungen weltweit und deren Finanzierbarkeit; Fazit: „Qualität hat ihren Preis. Aber es muss sich jemand finden, der sie liefert – und jemand, der bereit ist, dafür zu bezahlen.“ OER und Qualität (mal wieder…) weiterlesen

OER Oder: Warum Pinguine keine Äpfel mögen und warum Äpfel keine Pinguine fressen können

Aus den Erfahrungen der Vergangenheit lernen, ist ein hohes Gut. Und es müssen nicht immer die hochdramtischen völker- und weltumspannenden Katastrophen sein, aus den sich lernen läßt…
Vor langer langer Zeit – man muss sich das vorstellen! – gab es eine Zeit, in der es Computer gab und noch keine standardisierten Betriebssysteme, die eine Interaktion zwischen dem Computer und Programmen und dann mittelbar mit den sie bedienenden Menschen ermöglichten. Natürlich gab es jede Menge Menschen, die sich daran setzten, die elementaren Befehle (system calls), die ein Computer versteht, händelbar zu machen. Erst dann können letztlich andere Programme wie z.B. eine graphische Darstellung auf dem Bildschirm oder ein Texteditor oder eine Tabellenkalkulation darauf aufgesetzt werden. Und natürlich gab es ganz unterschiedliche Herangehensweisen an die Entwicklung von Betriebssystemen, die sich letztendlich mit ein wenig Pfaffenpsychologie aus der Biographie der Akteure erklären lässt. OER Oder: Warum Pinguine keine Äpfel mögen und warum Äpfel keine Pinguine fressen können weiterlesen

OER – Qualität und Geld

Lutherrose
Lutherrose am Tor der Pfarrkirche St. Georg am Markt in Eisenach

Während einer recht hochkarätigen Sitzung, in der ich vortragen durfte, was OER ist und wie der Prozess der

Entwicklung eines Postionspapieres der EKiR u.a. auf openeducationalresources.de gestaltet wird, fiel wieder das Argument:

„Niemand wird bereit sein, kostenlos Material zu entwickeln und für andere bereitzustellen!“ OER – Qualität und Geld weiterlesen

Was motiviert zur Erstellung von OER?

Schon wiederholt habe ich in der übergeordneten Behörde den Einwand gegen OER gehört, dies könne nicht funktionieren, weil die Autoren von OER keine materiellen Gratifikationen (meint in Ruhrpottdeutsch: Kohle, Moos etc.) bekämen. Also mache ich mich auf die Suche, was sich über die Motivatoren zur Produktion und Bereitstellung von OER herausfinden lässt… Was motiviert zur Erstellung von OER? weiterlesen