THE AVALANCHES – Since I left you – und was Gutmenschen darin sehen.

Die australische Combo „The Avalanches“ veröffentlichten 2000 ihr Album „Since I left you“. Die ursprünglichen Noise-Punker waren recht überrascht von dem Erfolg dieses doch recht soften Albums und der daraus ausgekoppelte Single. Das Video zum Titel „Since I left you“ gewann 2001 den MTV Europe Music Awards zum Video des Jahres.

Dieser Erfolg hatte möglicherweise mit der rührenden Geschichte zu tun, die dieses Video erzählt: Zwei unter Tage verschüttete Bergarbeiter warten und hoffen auf die Retter. Von Ferne nehmen sie Musik wahr, fangen an zu suchen und entdecken einen Durchlass. Die Schwarz-Weiß-Aufnahme wird zu einer Farbaufnahme. In einer Art Tanzsaal tanzen zwei Grazien vor einer Jury zum Lied von The Avalanches. Dessen Text ist nicht besonders aussagekräftig, doch die erste Zeile beschreibt dass Setting: Watch the steps / Get a drink, have a good time now / Welcome to paradise, paradise, paradise… /. Und dann nur noch: Since I left you / I found the world so new….

Einer der Arbeiter läßt sich einladen, tanzt mit den Mädels und bekommt anerkennende Blicke der Jury. Der andere bleibt lieber sitzen und rührt recht unbewegt das Tambourine – aber seine Miene spiegelt, dass er gerne über seinen Schatten springen würde. Für ihn wandelt sich die Farbaufnahme zurück ins Schwarz-Weiß. Dann ein Cut und der zweifellos sehr viel älter gewordene Tänzer sitzt daheim in seinem Sessel und berichtet, dass er nach drei Tagen gerettet wurde – sein Kumpel hat es leider nicht geschafft.

So gerät diese Geschichte zu einem Stück über die Macht der Gedanken und Ideen, zu einem Träumen von Paradies, auch wenn es hier und jetzt oder auch unter Tage schlicht nicht da ist. Ohne moralischen Zeigefinger berichtet dieses kleine Stück Lebensgeschichte von der Hoffnung wider alle Realität. Ideal für den Unterrichtseinsatz.

 

 

Aber dabei kann es offensichtlich nicht bleiben. Ein britischer oder nordirischer Gutmensch schaut mit Richters Augen auf die Medienlandschaft und erkennt den abgrundtiefen Rassismus in diesem Film: Eine der beiden Tänzerinnen hat dunkle Haut, die andere helle – auch braunes und helles Haar verteilen sich rassismusverdächtig. Natürlich wählt der Bergarbeiter die blonde hellhäutige Dame zum Tanz – während die andere Dame von beiden „zurückgewiesen“ würde. Das Argument liegt auf der Hand und wird sich – a la Inquisition – kaum mehr entkräften lassen. Damit der Inquisitor nicht angreifbar wird, betont er dann noch, dass viele Menschen mittlerweile so sehr an den Rassismus in den Medien gewohnt seien, dass sie rassistische Elemente gar nicht mehr wahrnehmen oder erkennen würden.

Zum Glück hat der selbsternannte Medienrichter seit einiger Zeit – zumindest auf YouTube nichts mehr gepostet: http://www.youtube.com/user/JudgesEye?feature=watch Bleibt aber der Stachel, ob ich mich als Lehrer noch politisch korrekt benehme, sollte ich dieses Video im Unterricht präsentieren.

CC BY-SA 4.0 THE AVALANCHES – Since I left you – und was Gutmenschen darin sehen. von Frank Wessel ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.