Manche Lehrer unterrichten Fächer ?

Wofür die Mengenlehre nicht alles taugt. Mitte der 1980er stellte Lee Shulman, ein amerikanischer Pädagoge und Psychologe, fest, dass für manche Lehrer die Fachkenntnisse und die Didaktik exklusiv nebeneinander stehen (Vgl.: http://en.wikipedia.org/wiki/Lee_Shulman). Er forderte, dass diese beiden Felder enger zusammenrücken sollen und entwickelte das Prinzip des „Pedagogical Content Knowledge“ (PCK). Einfach zu erklären an der Mengenlehre: Ist die Fachkenntnis der eine Kreis, dann die Didaktik der andere Kreis. Beide Kreise verschiebe ich teilweise übereinander. Dann ist die Schnittmenge die „Didaktische Fachkenntnis“ (meine persönliche Übersetzung für PCK, weil die Amerikaner m.E. mit „Pedagogical“ ehr unsere Didaktik meinen).

Diese didaktische Fachkenntnis hat in Deutschland eine Entsprechung in der didaktischen Analyse oder der Elementarisierung, jedoch verdeutlicht das Schnittmengenmodell etwas deutlicher, wie die Didkatik und Fachwissenschaft Hand in Hand gehen. Natürlich brachte das Modell auch den Vorwurf ein, dass Fachwissenschaft und Didaktik vernachlässigt würden und nur noch erfolgreiche Didaktische Fachkenntnisse in der Lehrerausbildung vorkämen. Das übliche Geklappere im Wissenschaftszirkus: Der eine zieht die beiden Kreise auseinander und sagt, das muss übereinander wachsen und will eine Reform der Lehrerausbildung; die anderen schieben die Kreise ganz übereinander und entrüsten sich, weil damit der Wissenschaftlichkeit der Fächer geschadet wird 😉

Das schöne an der Mengenlehre ist, dass man mit den Formen spielen kann und neue dazu nehmen kann. Wenn es also um online unterstütztes Lernen (eigentlich in dem Fall besser: online unterstützendes Lehren) geht, kommt als dritter Kreis die Online-Struktur dazu und dann heißt es TPACK: Technological Pedagogical Content Knowledge – Technisch-didaktisches Wissen über die Fachkenntnisse (Ich kann es nicht besser übersetzen und wäre dankbar über einen Tipp). Dazu gibt es ein einleuchtendes Schaubild samt einer Organisation, die diese Idee mit einer eigenen Internet-Akademie befördern will: tpack.org.

TPACK Image (rights free)
Reproduced by permission of the publisher, © 2012 by tpack.org”

Didaktik, Technik (oder besser: Internet-Techniken) und Fachwissenschaft werden darin so ineinander geschoben, dass die Schnittmengen deutlicher und damit analysierbar werden. (Dank an Johannes K., der mich gelehrt hat, die Übergänge zu beachten.)

Mit dieser Grundlage entwickelt Patricia B. Arinto, University of the Philippines, A Framework for Developing Competencies in Open and Distance E-Learning: und beschreibt darin Rückmeldungen ihrer Studentinnen zu Online-Seminaren auf vier Ebenen:

Veränderungen bei der Entwicklung von Inhalten:

  • Lernmaterialien aus verschiedenen Quellen / in verschiedenen Formaten werden angeboten
  • Das Kurspaket wird häufig aktualisiert
  • Lernmaterialien werden angeboten, die die Lerner in der eigenen professionellen Praxis einsetzen können
  • Durch das Einfügen von Beispielen aus der Fachwelt der Lerner kann der Kurs angepasst werden

Veränderungen der Lehr-Strategien:

  • Web-Werkzeuge werden eingesetzt, um einen prozess-orientierten, synchronen, diskursiven Kurs zu initiieren
  • Eine Learning-Managing-System wird eingesetzt um den Kurs zu strukturieren und zu organisieren
  • Der Einstz der Web-Werkzeuge benötigt eine Einführung und Übung
  • Synchrone Diskussionen werden einbezogen

Veränderungen der Lern-Aktivitäten:

  • Weit gestreute Lern-Aktivitäten motivieren die Lernenden
  • Lernen an un in einem Gerüst (scaffolding learning)
  • Die Lernenden werden stärker am Prozess der Lehrens und Lernens beteiligt. Mehr Teilhabe wird ermöglicht.
  • Kollaboratives Lernen wird ermöglicht.
  • Dialog und der Aufbau einer Community werden gefördert

Veränderungen in der Beurteilung:

  • Eine ganzheitlichere Bewertung durch formative und summative Test und durch verschieden Typen von Tests.
  • Arbeiten können in unterschiedlichen Formaten eingereicht werden (nicht nur Print oder Text)
  • Die Nennung der Beurteilungskriterien hilft den Lernenden.

(Übersetzung einer Aufzählung aus dem o.g. Aufsatz. Übersetzt von F. Wessel)

CC BY-SA 4.0 Manche Lehrer unterrichten Fächer ? von Frank Wessel ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.